FAQs

1. Reglement und Sicherheit

Ist die Foxstone-Plattform sicher?

+

Ja, die Plattform verwendet modernste Verschlüsselungstechnologien (256-Bit-SSL), um einen hohen Sicherheitsstandard im gesamten System zu gewährleisten.

Hält Foxstone die Schweizer Bestimmungen ein?

+

Ja, zu 100 %. Foxstone verfügt über ein Geschäftsmodell, das mit den geltenden Bestimmungen übereinstimmt. Von der FINMA liegen zwei Bestätigungen der Nichtunterstellung vor. Das Geschäftsmodell von Foxstone steht im Einklang mit:

  • Gesetz über die Börsen und den Effektenhandel (BEHG)
  • Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen (KAG)
  • Bundesgesetz über die Banken und Sparkassen (BankG)
  • Bundesgesetz über den Erwerb von Grundstücken durch Personen im Ausland (BewG)
  • Bundesgesetz über den Datenschutz (DSG)

Was ist Foxstone?

+

Foxstone ist eine Immobilien-Crowdfunding-Plattform, die eine Reihe von Online-Investoren zusammenbringt, um ein bestehendes Mietobjekt als Miteigentum zu erwerben (um Mieteinnahmen zu erhalten) oder einem Bauträger ein Darlehen zu gewähren (um Zinsen zu erhalten).

Wo werden die Daten gespeichert?

+

Foxstone nutzt die IT-Infrastruktur eines Schweizer Rechenzentrums, das die datenschutzrechtlichen Erwartungen der FINMA erfüllt und nach ISO 27001:2013 zertifiziert ist. Alle sensiblen Daten werden in der Schweiz gehostet.

2. Miteigentum

Allgemeines

Welche Art von Erträgen kann ich von einer Anlage im Miteigentum erwarten?

+

Die Miteigentümer erhalten vierteljährlich den überschüssigen Cashflow aus der Immobilie. Dieser ergibt sich aus den Mieteinnahmen abzüglich der Betriebskosten, der Investitionen in die Verbesserung der Liegenschaft und der Hypothekenkosten.

Nachstehend finden Sie ein Beispiel für eine Jahresabrechnung:

Mieteinnahmen
Betriebliche Aufwendungen (Wasser, Strom, Instandhaltungskosten, Versicherung, Hausverwaltungskosten)
Hypothekenzinsen 7 Jahre Zinsbindung mit dem Bankpartner
Grundsteuer Je nach Kanton unterschiedlich
Schutz vor Mietleerstand Sicherheitsmarge, wenn eine Wohnung mehrere Wochen lang leer steht
Foxstone-Verwaltungsgebühr (0,15% des Immobilienpreises) Management-Follow-up, vierteljährliche Berichte und Strategievorschläge für das Gebäude
Nettoeinkommen
Renovierungsfonds (oder Garantiekonto) Rückstellung für die Durchführung der Bauarbeiten
Tilgung Da der Kredit relativ klein ist, verlangen die Banken keine Tilgung.
Ausgeschüttete Erträge

Bei der Veräusserung der Immobilie oder ihrer Anteile erhalten die Anleger ihr Kapital zurück, zuzüglich etwaiger Kapitalgewinne aus dem Wertzuwachs der Immobilie.

Jede Investition ist mit Risiken verbunden, und diese können sich erheblich auf die Rendite auswirken. Foxstone rät jedem Anleger, das Blatt Risikofaktoren zu lesen, in dem einige dieser Risiken zusammengefasst sind, und für jede Investition einen Anlage- und Steuerexperten zu konsultieren. Es kann nicht garantiert werden, dass das Kapital zurückgezahlt wird oder dass Dividenden gezahlt werden.

Was ist der Renovierungsfonds (oder Garantiekonto)?

+

Um die in den nächsten Jahren anfallenden Instandhaltungs- und Renovierungsarbeiten am Gebäude zu gewährleisten, ist der beauftragte Verwalter nach der Verwaltungsordnung des Miteigentums verpflichtet, einen Renovierungsfonds (Garantiekonto) für die Miteigentümergemeinschaft einzurichten. Der Prozentsatz der Einnahmen für dieses Konto wird im Voraus entsprechend dem Zustand der Immobilie und den Empfehlungen im Zustandsbericht festgelegt. Dieser Prozentsatz wird vom Verwalter auf der Generalversammlung für das folgende Jahr festgelegt.

Dieser Fonds wird in Anspruch genommen, wenn Renovierungsbedarf entsteht und für die Bezahlung der Bank, wenn die Mieten die Zinszahlungen nicht mehr decken. So sind die Miteigentümer noch besser vor einer möglichen späteren Aufforderung zur Bereitstellung von Mitteln geschützt. Beim Verkauf ihrer Eigentumsanteile erhalten die Anleger den Saldo dieses Kontos im Verhältnis zu ihrer Beteiligung zurück.

Was passiert mit dem Renovierungsfonds, wenn ich meine Anteile verkaufe?

+

Der Renovierungsfonds, der ausschliesslich aus Barmitteln besteht, ist Eigentum der Miteigentümer. Daher wird der Anteil jedes Investors am Renovierungsfonds im Verhältnis zum Miteigentumsanteil berechnet. Beim Verkauf eines Miteigentumsanteils erhöht der Anteil des Renovierungsfonds, der dem ausscheidenden Miteigentümer gehört, den Verkaufspreis.

Was sind die Unterschiede zwischen Miteigentum über Crowdfunding und Stockwerkeigentum?

+

Stockwerkeigentum bedeutet im Allgemeinen der Kauf einer Wohnung. Sie gibt dem Eigentümer das Recht, die Wohnung entweder selbst zu bewohnen oder sie zu vermieten (und damit eine Rendite zu erzielen).

Ein Miteigentum über Crowdfunding besteht aus dem Kauf eines Anteils an einem Gebäude; jeder Miteigentümer hält einen Bruchteil des gesamten Gebäudes. Das Ziel ist es, eine Rendite zu erwirtschaften, und nicht, in dem Gebäude zu wohnen.

Als Immobilieninvestition hat das Miteigentum über Crowdfunding folgende Vorteile gegenüber Eigentumswohnungen

  • Der Investitionsaufwand ist geringer  
    In der Schweiz braucht man für den Kauf einer 80 m² grossen Vierzimmerwohnung durchschnittlich CHF 150’000 an Eigenkapital. Der Mindestbetrag für eine Beteiligung bei Foxstone beträgt CHF 25’000.
  • Das Mietrisiko ist geringer
    Beim Kauf einer einzelnen Wohnung mit dem Ziel der Vermietung trägt der Eigentümer das gesamte Mietrisiko. Der Besitz eines Anteils an einem Gebäude mit mehreren Wohnungen (wie es beim Crowdfunding der Fall ist) verwässert hingegen das Mietrisiko im Falle des Auszugs eines Mieters.
  • Die Interessen der Miteigentümer sind aufeinander abgestimmt
    Bei Stockwerkeigentum bewohnen einige Miteigentümer die Wohnungen und andere vermieten sie, um eine Rendite zu erzielen. Diese Situation kann zu Interessensunterschieden bei der Abstimmung in der Wohnungseigentümerversammlung darüber führen, was für die Gemeinschaftsbereiche ausgegeben werden soll.  Beim Crowdfunding verfolgen alle Miteigentümer das gleiche Ziel: eine Rendite zu erzielen, was die Entscheidungsfindung erleichtert.
  • Die Immobilienverwaltung wird von Immobilienfachleuten durchgeführt
    Bei Miteigentum über Crowdfunding wird die Verwaltung des Gebäudes einem Hausverwalter übertragen, der für die Einziehung der Mieten und die Instandhaltung des Gebäudes verantwortlich ist. Foxstone fungiert als Verwalter des Miteigentums und trifft strategische Entscheidungen, um den Wert des Gebäudes zu steigern. Die Miteigentümer haben die Möglichkeit, sich an den wichtigsten Entscheidungen der Hausverwaltung im Rahmen der jährlichen, digital abgehaltenen Versammlung zu beteiligen.

Kann ich die Immobilie besichtigen, bevor ich meine Investition tätige?

+

Nein, aus offensichtlichen logistischen Gründen arrangieren wir normalerweise keine privaten Besichtigungen von Immobilien vor dem Kauf. Sie haben jedoch Zugang zu den Fotos sowie zu den technischen und strukturellen Details der Immobilie, die im Prospekt jedes Investitionsvorschlags zusammengefasst sind.

Was ist Miteigentum?

+

Miteigentum ist der unmittelbare Erwerb eines Bruchteils einer Liegenschaft, wobei der Erwerber als Miteigentümer im Grundbuch eingetragen wird. Bei den zum Kauf angebotenen Immobilien handelt es sich um bestehende, vermietete Anlageobjekte.

Die Miteigentümer erhalten vierteljährlich ihre Nettomieteinnahmen im Verhältnis zu ihren Anteilen und realisieren einen möglichen Kapitalgewinn, wenn das Gebäude verkauft wird.

Miteigentümer haben die Möglichkeit, Ihre Anteile auf einer vierteljährlichen Basis ganz oder teilweise zum Verkauf anzubieten.

Kann ich in einer der Wohnungen des Miteigentums wohnen?

+

Nein, die Investition in Miteigentum verschafft keinen Zugang zur Nutzniessung an der Immobilie, anders als das System des Stockwerkeigentums. Die Miteigentümer investieren mit dem Ziel, eine Rendite zu erzielen, und nicht mit dem Ziel, in der Immobilie zu wohnen.

Was würde mit meinen Eigentumsanteile passieren, wenn Foxstone schliessen würde?

+

Miteigentum bedeutet, dass die Namen aller Miteigentümer im Grundbuch eingetragen sind. Diese Sicherheit garantiert dem Investor als Miteigentümer ein dingliches Recht an dem Gebäude.

Es besteht also keine Abhängigkeit von Foxstone, die lediglich der Verwalter des Miteigentums ist. Sollte Foxstone schliessen, hätte dies keine Auswirkungen auf die Miteigentumsanteile. Die Verwaltung der Eigentumswohnung müsste dann an ein anderes Unternehmen übertragen werden.

Welche Dokumente benötige ich für den Abschluss einer Transaktion?

+

Jeder Anleger, der sein Interesse an einem Angebot bekundet, erhält ein Investitionspaket, das Folgendes enthält:

  • Die Investitionsbroschüre,
  • Das Vermittlungs- und Verwaltungsmandat,
  • Die Verwaltungsordnung für das Miteigentum,
  • Der Hypothekenvertrag,
  • Die Verkaufsurkunde.

Und muss die folgenden Dokumente ausfüllen, unterschreiben und zurücksenden:

  • Das Unterzeichnungsformular,
  • Zwei Kopien des Vollmachtsformulars,
  • Akkreditierung beim Hypothekengeber (Auskunft über den Investor und die Herkunft der Mittel),
  • Das Dokument für den Notar.

Diese Dokumente werden von der Hypothekenbank und dem Notar verlangt.

Welcher offizielle Titel bescheinigt meine Investition in Miteigentum?

+

Sobald der Kauf der Immobilie abgeschlossen ist, wird jeder Anleger im kantonalen Grundbuch als Miteigentümer eingetragen. Die Eintragung im Grundbuch garantiert das Eigentum durch das Bestehen eines dinglichen Rechts.

Eine Kopie dieser Eintragung ist auf dem Online-Dashboard jedes Anlegers verfügbar, der auch die Möglichkeit hat, einen beglaubigten Miteigentumsauszug direkt beim kantonalen Grundbuchamt zu erhalten.

Verwaltung der Immobilien

Wie hoch sind die Gebühren von Foxstone für die Investitionen in Miteigentum?

+

Für Investitionen in Miteigentum erhebt Foxstone folgende Gebühren: 3% des Bruttowertes des Objekts nach Abschluss der Transaktion und eine Verwaltungsgebühr von 0,05% bis 0,25% des Immobilienpreises, die je nach Höhe der Transaktion degressiv ist.

Wer ist für die laufende Verwaltung der Immobilie zuständig?

+

Der Einzug der Mieten und die laufende Verwaltung der Immobilien werden an etablierte und renommierte Immobilienverwalter delegiert, mit denen Foxstone für die Miteigentümer vorteilhafte Vereinbarungen getroffen hat, die es ihnen ermöglichen, von Vorzugstarifen in der gesamten Schweiz zu profitieren. Die Miteigentümergemeinschaft delegiert Entscheidungen über Renovierungsarbeiten und die Zahlung der Hypothek an Foxstone.

Können die Miteigentümer das Mandat der Foxstone-Verwaltung widerrufen?

+

Den Miteigentümern steht es frei, den Verwalter der Immobilie zu wählen und das Verwaltungsmandat von Foxstone zu widerrufen. Dazu ist eine qualifizierte Mehrheit der Miteigentümer erforderlich, wie sie in der Verwaltungsordnung für das Miteigentum festgelegt ist.

Wie werden die Renovierungs- und Instandhaltungskosten erhoben?

+

Die Kosten für allfällige Unterhalts- und Renovationsarbeiten werden direkt von den Mieteinnahmen abgezogen; reichen die Mieteinnahmen nicht aus, kann auf den Renovierungsfonds zurückgegriffen werden.

Hypothek

Wie hoch sind die Gebühren von Foxstone für die Investitionen in Miteigentum?

+

Für Investitionen in Miteigentum erhebt Foxstone folgende Gebühren: 3% des Bruttowertes des Objekts nach Abschluss der Transaktion und eine Verwaltungsgebühr von 0,05 % bis 0,25% des Immobilienpreises, die je nach Höhe der Transaktion degressiv ist.

Welche Banken vergeben Hypotheken?

+

Foxstone unterhält Beziehungen zu einer Reihe führender Schweizer Banken, mit denen Vereinbarungen getroffen wurden, um die Investition in Miteigentum über die Plattform so reibungslos wie möglich zu gestalten.

Jeder Anleger muss zunächst die von Foxstone zur Verfügung gestellten Anlageformulare ausfüllen, wenn er sich für eine Immobilie bewirbt. Diese Formulare werden an die Bank geschickt, um die Herkunft der Mittel und die Kreditwürdigkeit des Anlegers zu überprüfen.

Wie sieht die Zinspolitik von Foxstone aus?

+

Um die Anleger im Miteigentum vor einem möglichen Anstieg der Zinssätze zu schützen, der sich negativ auf die Wertentwicklung ihrer Investition auswirken würde, legt Foxstone den Hypothekenzins für sieben bis zehn Jahre fest.

3. Investition

Warum muss ich eine Vollmacht unterschreiben?

+

Um den Akquisitionsprozess zu vereinfachen, unterzeichnen die Investoren eine Vollmacht, die Foxstone ermächtigt, sie vor dem Notar zu vertreten, um den Erwerb der Eigentumswohnung abzuschliessen. Damit entfällt für die Anleger die Notwendigkeit, in den verschiedenen Kantonen, in denen sie investieren, Notare aufzusuchen.

Was geschieht, wenn der für eine Investition erforderliche Betrag nicht erreicht wird?

+

Wird der aufzubringende Betrag nicht erreicht, werden den Anlegern die bereits auf das dafür vorgesehene Konsignationskonto eingezahlten Mittel zurückerstattet.

Was ist ein KYC und warum muss ich es ausfüllen?

+

KYC (Know Your Customer) ist ein Formular, das von Banken verwendet wird, um sicherzustellen, dass die Kunden die Anti-Korruptionsgesetze einhalten und um Identitätsdiebstahl, Finanzbetrug, Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zu verhindern. Dieses Formular wird von der Bank, unabhängig von Foxstone, benötigt, um den Anleger zu akkreditieren, bevor die Gelder auf das für die Transaktion vorgesehene Konto überwiesen werden.

Kann ein Unternehmen investieren?

+

Ja, allerdings muss die Mehrheit der wirtschaftlich Berechtigten dieses Unternehmens Schweizer Bürger oder Einwohner sein. Die Anträge werden von Fall zu Fall behandelt.

Sind die von Foxstone angebotenen Renditen garantiert?

+

Nein. Alle Informationen, die den Anlegern über die Website, die Plattform und in allen Anlagedokumenten zur Verfügung gestellt werden, dienen nur zu Informationszwecken.

Jede Investition ist mit Risiken behaftet, und diese können sich erheblich auf die Rendite auswirken. Foxstone rät jedem Anleger, da Blatt Risikofaktoren zu lesen, in dem einige dieser Risiken zusammengefasst sind, und für jede Anlage einen Anlage- und Steuerexperten zu konsultieren. Es kann nicht garantiert werden, dass das Kapital zurückgezahlt wird oder dass Dividenden gezahlt werden.

Investiert Foxstone in die auf der Plattform angebotenen Möglichkeiten?

+

Zurzeit investiert Foxstone nicht in die auf der Plattform angebotenen Möglichkeiten. In naher Zukunft wird jedoch ein Unternehmen, das sich im Besitz von Foxstone befindet, in die Angebote mitinvestieren, um eine vollständige Angleichung der Interessen der Investoren zu gewährleisten.

Welche Steuern werden auf meine Einnahmen erhoben?

+

Die Steuern hängen von der Art der Anlage und der steuerlichen Situation des jeweiligen Anlegers ab. Jedem Anleger wird empfohlen, seinen eigenen Steuerberater zu konsultieren, bevor er eine Investition in Erwägung zieht.

Wie wird die Kapazität eines Investitionsangebots zugewiesen?

+

Die Kapazität eines Investitionsangebots wird nach dem Prinzip «Wer zuerst kommt, wird zuerst bedient» vergeben. Eine Investition wird registriert, sobald der Anleger alle Unterlagen ausgefüllt hat, von der Bank genehmigt wurde und das Geld auf das Konsignationskonto überwiesen wurde.

Wie hoch ist der Mindestanlagebetrag?

+

Je nach Umfang der Transaktion und den geltenden Vorschriften für die jeweilige Anlageform (Miteigentum oder Beteiligungsdarlehen) kann der Mindestbetrag variieren. Er beginnt in der Regel bei CHF 25’000.

Wie gross sind die Investitionsangebote, die Foxstone aussucht?

+

Foxstone sucht nach Investitionsmöglichkeiten mit einer Preisspanne zwischen CHF 1 und 15 Millionen für Miteigentum und zwischen CHF 2 und 30 Millionen für durch Beteiligungsdarlehen finanzierte Projekte.

Deckt der investierte Betrag alle Transaktionskosten?

+

Der gezeichnete Betrag für Ihre Investition beinhaltet alle Transaktionskosten. Dazu gehören Notar-, Übertragungs- und Grundbuchgebühren, Bankgebühren, technische, finanzielle und rechtliche Prüfung, unabhängige Bewertung und Foxstone-Gebühren.

Der Anleger hat neben den Kosten für die notarielle Beglaubigung seiner Unterschrift auch die Gebühren der von ihm beauftragten Anlageberater zu tragen.

Wie kann ich meine Anlagen diversifizieren?

+

Wir ermutigen Sie, Ihr Portfolio zu diversifizieren. Deshalb bieten wir eine Vielzahl von Immobilien in verschiedenen geografischen Regionen mit einer Reihe von Finanzinstrumenten an, die eine optimale Diversifizierung ermöglichen und das systematische Risiko begrenzen.

Wie werde ich über den Fortschritt meiner Investition informiert?

+

Alle Informationen, Dokumente und Verträge sind jederzeit auf der Plattform in Ihrem sicheren Benutzerkonto verfügbar. Sie können sie einsehen, herunterladen oder ausdrucken. Sie erhalten vierteljährlich einen Betriebs- und Verwaltungsbericht mit detaillierten Informationen über die Entwicklung Ihrer Investition. Darüber hinaus können Sie über ein professionelles Online-Dashboard Ihr Portfolio überwachen und die verschiedenen Investitionen nach Anlagetyp, Geografie, Liquidität und vielen anderen Finanzkennzahlen berechnen.

Wer darf über die Plattform investieren?

+

Wir konzentrieren uns derzeit nur auf Wohnimmobilien, die dem Bundesgesetz über den Erwerb von Grundstücken durch Personen im Ausland (BewG) unterliegen. Daher dürfen nur Schweizer Bürger und Inhaber von Aufenthaltsbewilligung B oder Niederlassungsbewilligung C, die Staatsangehörige von Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU) oder der Europäischen Freihandelsassoziation (EFTA) sind, in solche Angebote investieren.

4. Beteiligungsdarlehen

Wie hoch sind die Gebühren von Foxstone für Beteiligungsdarlehen?

+

Für Beteiligungsdarlehen erhebt Foxstone folgende Gebühren: 3% des Darlehensbetrags an den Anleger und 3% des Darlehensbetrags an den Bauträger.

Was ist ein Beteiligungsdarlehen?

+

Unter Beteiligungsdarlehen versteht man die Gewährung eines Kredits an eine Immobiliengesellschaft zur Finanzierung eines Bauprojekts oder zur Refinanzierung einer bestehenden Immobilie.

Die Anleger erhalten vierteljährlich feste Zinszahlungen und erhalten ihr Kapital am Ende der Darlehenslaufzeit, die zwischen 1 und 5 Jahren liegt, zurück.

Sie haben die Möglichkeit, ihre Kreditverträge jederzeit auf unserem Sekundärmarkt zum Verkauf anzubieten.

Welcher Titel bescheinigt mein Beteiligungsdarlehen?

+

Das Beteiligungsdarlehen wird durch einen Schuldvertrag verbrieft, den das kreditnehmende Unternehmen, das Eigentümer des Bauprojekts oder zu refinanzierenden Gebäudes ist, ausstellt.

Was würde mit meinem Anspruch geschehen, wenn Foxstone schliessen würde?

+

Sollte Foxstone schliessen, hätte dies keine Auswirkungen auf das Beteiligungsdarlehen. Die Anleger bleiben weiterhin im Besitz des Schuldvertrags, der von dem Unternehmen ausgestellt wurde, das Eigentümer des Bauprojekts ist, das im Grundbuch auf den Namen des Unternehmens eingetragen ist. Je nach Investitionsangebot können diese Verträge auch mit einem erst- oder zweitrangigem Pfandrecht belastet werden, wodurch die Sicherheit der Investition erhöht wird.

Welche Art von Bauvertrag wird für die Bauprojekte abgeschlossen?

+

Bei den Bauverträgen handelt es sich um das Modell  «Totalunternehmer». Diese Verträge sind etwas teurer als «Generalunternehmer»-Verträge, verringern aber das Risiko von Verzögerungen und Überschreitungen, da das Unternehmen für alle Abweichungen verantwortlich ist. So geht jede Überschreitung des vereinbarten Baubudgets zu Lasten des Bauunternehmens und jede Überschreitung des Liefertermins wird bestraft.

Wie kann ich den Fortschritt des Projekts verfolgen?

+

Der Bauträger liefert vierteljährlich (je nach Projekt) Berichte über den Projektfortschritt mit Fotos der Baustelle. Foxstone fasst diese Berichte zusammen und veröffentlicht sie auf dem Online-Dashboard des Anlegers, damit dieser sie leicht einsehen kann.

Welche Dokumente benötige ich für den Abschluss einer Transaktion?

+

Jeder Anleger, der sein Interesse an einem Angebot bekundet, erhält ein Investitionspaket, das Folgendes enthält:

  • Die Investitionsbroschüre,
  • Der Darlehensvertrag.

Und muss die folgenden Dokumente ausfüllen, unterschreiben und zurücksenden:

  • Das Zeichnungsformular,
  • Zwei Kopien des Vollmachtsformulars,
  • Bankakkreditierung (Anforderung von Informationen über den Anleger und die Herkunft der Mittel),
  • Das Dokument für den Notar.

Diese Dokumente werden von der Hypothekenbank und dem Notar verlangt.

Haben Sie noch Fragen?

Gerne steht Ihnen unser Team bei weiter Fragen zur Verfügung.
Kontaktieren Sie uns
Bereit für den Einstieg?
Erstellen Sie jetzt ein unverbindliches Konto, um Zugang zu unseren Angeboten zu erhalten. Es ist kostenlos!
Registrieren